Pressemitteilung

apex PROaupair stellt seine Auslands- und Weiterbildungsprogramme für Therapeuten vor

Dresden, 16.04.2015 – Die deutsch-amerikanische Organisation apex , American Professional Exchange, ist vom 01. bis 03. Mai 2015 zu Gast auf dem 60. Ergotherapie-Kongress des DVE in Bielefeld. Am Stand A.02 können die Besucher mehrere Programmberater und ehemalige Programmteilnehmer von apex treffen, die die Fragen der jungen Therapeuten beantworten werden. Apex PROaupair bietet Ergotherapeuten sowie anderen sozialen Fachkräften einen berufsbezogenen Auslandsaufenthalt in den USA und Australien.

Der 60. Ergotherapie-Kongress in Bielefeld ist eine wichtige Anlaufstelle für junge Therapeuten, die sich über mögliche Bildungsinhalte und Bildungswege informieren möchten. Einen wichtigen Aspekt der beruflichen Weiterbildung stellt ein Auslandsaufenthalt für Therapeuten in den USA und Australien dar. Denn neben Kenntnissen der englischen Sprache, können sie im Ausland ihre Fertigkeiten im therapeutischen Bereich vertiefen, indem sie von den Therapieansätzen einer anderen Kultur lernen.

Getreu dem diesjährigen Kongress-Motto „Neues entdecken“, können sich Besucher des Kongresses am Stand von apex PROaupair über das einmalige Auslands- und Weiterbildungsprogramm informieren. Denn die Organisation ist darauf spezialisiert, soziale Fachkräfte als Professional Au-pairs in Familien mit Kindern mit besonderem Förderbedarf zu vermitteln. In dem Gastland übernehmen sie anschließend die Betreuung von Jungen und Mädchen mit Defiziten wie beispielsweise ADHS, ADS, Entwicklungsverzögerungen, Autismus-Spektrum-Störung, Epilepsie, infantile Zerebralparese oder anderen Störungen.

„Wir arbeiten seit mehreren Jahren erfolgreich mit dem Deutschen Verband für Ergotherapeuten e. V. zusammen und haben schon zahlreichen Ergotherapeuten des DVE ein Auslands- und Weiterbildungsprogramm in den USA ermöglicht.“, so Susan Asay, CEO und Gründerin von American Professional Exchange. „Mit der Teilnahme am Kongress hoffen wir, noch mehr junge Ergotherapeuten über das apex-Programm informieren zu können. Natürlich haben wir für alle Besucher auch eine kleine Überraschung vorbereitet.“

„Die Erfahrungen, die ich als Therapeutin in den USA sammle, sind einzigartig.", empfiehlt Carola Marti (23), Schülersprecherin des DVE in Sachsen. Die Ergotherapeutin der FORTIS-AKADEMIE in Gera ist derzeit in San Francisco im apex Programm und betreut ein Kind mit Autismus-Spektrum-Störung.

Teil des Programmes ist es, sich mit US-Ergotherapeuten auszutauschen. Programmeilnehmerin Carola Marti und Susan Asay vertreten apex PROaupair unter anderem auf dem Kongress der American Occupational Therapy Association vom 16. bis 19. April 2015 in Nashville, Tennessee.

Über apex American Professional Exchange

apex, American Professional Exchange, wurde 2006 in Kalifornien, USA gegründet. Die Organisation spezialisiert sich auf die Vermittlung von professionell ausgebildeten sozialen Fachkräften in die USA oder Australien. Dort können die 20- bis 26-Jährigen (in Australien bis 30 Jahre) 12 bis 24 Monate an einem Auslands- und Weiterbildungsprogramm teilnehmen. Die Professional Au-pairs arbeiten in dem Gastland überwiegend mit Kindern mit besonderem Förderbedarf. Die ausgebildeten Fachkräfte können vor Ort ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einsetzen und die Kinder somit bestmöglich unterstützen. American Professional Exchange ist vom US-Außenministerium als J-1 Visum-Sponsor autorisiert.

apex social
Arndstr. 15, 01099 Dresden
0351-212 497 28

E-Mail: presse@apex-social.org
Web: www.apex-social.org