Reisen

#Wochenendtrips: Nr.4 New York

Must-See: The Big Apple

Von Gastautor Miriam Zwick − 31. März 2017 remove_red_eye 2.013 Views

The Big Apple - der Name spricht eigentlich für sich. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass Miriam uns auf einen kleinen Ausflug nach New York mitnimmt. Die Brooklyn Bridge, das Empire State Building und der Central Park warten schon auf euch!


Wo geht's nochmal lang?

Wo geht's nochmal lang?

Öffentliche Verkehrsmittel und der Weg von A nach B

Mein Name ist Miri, ich bin gelernte Physiotherapeutin, 23 Jahre jung und komme aus der Nähe von Hamburg. Mit apex social habe ich eine Gastfamilie in Washington D.C. gefunden und bin nun seit über 2 Monaten hier. New York war eines meiner ersten großen Reiseziele - ganz klar sollte der Big Apple auf jeder Reiseliste mit drauf stehen!

Von Washington D.C. ist es sehr einfach mit dem Bus nach New York zu fahren und auch bedeutend günstiger als mit der Bahn.  Ein genereller Tipp um schnell von A nach B innerhalb New York zu kommen: Uber oder Metro. Uber ist definitiv eine Alternative zum Taxi, aber auch mit der U-Bahn (=Metro) kommt man schnell und einfach überall hin, da das U-Bahn Netz doch recht einfach gehalten ist.

Sightseeing von Brooklyn Bridge bis Freiheitsstatue

Weihnachtsbaum am Rockefeller Center

Wenn möglich nehmt euch mindestens 2-3 Tage Zeit, um New York zu entdecken, denn es gibt viel zu sehen. Absolut zu empfehlen für die Sightseeing Tour sind dabei auf jedenfall die weltbekannte Brooklyn Bridge, der Central Park und natürlich der Times Square mit dem Broadway Theater District. Da ich in der Winterzeit dort war, stand natürlich auch das Rockefeller Center mit dem großem Weihnachtsbaum auf dem Programm. Das Empire State Building und die Freiheitsstatue bieten sich doch eher in wärmeren Monaten an, wo es nicht so windig ist. Denn durch die vielen Hochhäuser ist es super zugig, deshalb im Winter unbedingt warm genug anziehen!

Wem das kühle Wetter aber nichts ausmacht, der sollte hier definitiv das Geld für den Eintritt bzw. eine Überfahrt investieren. Es gibt Bootstouren mit denen man bis an das Liberty Island heranfahren kann, um tolle Erinnerungsfotos zu schießen. Und wer es bis oben auf das Empire State Building geschafft hat, sollte sich Zeit nehmen, um den atemberaubenden Ausblick über ganz New York  zu genießen und auf sich wirken zu lassen.

Time Square

Time Square

Als Tipp für alle Kamerafans: Plant euren Besuch dort Entweder kurz nach Sonnenaufgang oder zum Sonnenuntergang, wenn möglich. Zu diesen Zeiten werdet ihr mit unglaublichen Bildern belohnt! Der Weg über die Brooklyn Bridge bietet sich vor allem zur Abenddämmerung an, so kann man die Skyline einmal im Hellen und im Dunkeln genießen. Aber Vorsicht beim Rüberlaufen: Die Fahrradfahrer sind gerne mal sehr schnell unterwegs und nehmen nicht so viel Rücksicht auf Fußgänger.

Essen und Shopping
Kaffeepause

Kaffeepause

Restaurants und Bars gibt es eigentlich überall in New York. Da kann man frei nach Geschmack und Geldbeutel wählen.  Werft ruhig einen Blick in die 'Yelp'-App oder auf 'Groupon', denn dort findet man oft Angebote oder Empfehlungen. Natürlich gibt es in New York auch genügen Gelegenheit zu shoppen. Rund um den Times Square befinden sich ein Haufen Geschäfte und Restaurants. Solltet ihr keine Lust auf so viel Trubel haben und in einer der wärmeren Jahreszeiten in New York sein, dann packt euch einfach den Picknickkorb und legt euch mit einer Decke in den Central Park.


Hier noch ein paar Hilfreiche Links:
Empire State Buildingwww.esbnyc.com/de
Rockefeller Centerwww.rockefellercenter.com
Shows auf dem Times Squarewww.timessquarenyc.org/broadway/shows/index.aspx
Geführte Tour auf der Brooklyn Bridgewww.freetoursbyfoot.com/walking-the-brooklyn-bridge
Live Webcam vom Times Squarewww.skylinewebcams.com/de/webcam/united-states/new-york/new-york/new-york-city.html

Es gibt natürlich noch viel mehr in und um New York zu sehen, aber irgendwo müsst ihr ja auch erstmal anfangen. Und jetzt viel Spaß im Big Apple!

Liebe Grüße, Miri

P.s.: Hinterlasst mir einen Kommentar, falls euch der Beitrag gefällt oder ihr Fragen habt :-)

 

P.P.S.: Schaut euch auch auf Youtube um, für eure New York-Vorbereitungen. Es gibt zahlreiche Videoguides mit hilfreichen Tipps, wie dieses:

(Credits to: GRRRLTRAVELER (Youtube) | Christine Kaaloa)

Ähnliche Artikel aus der KategorieReisen