Reisen

#Wochenendtrips: Nr.5 Rocky Mountain National Park

Wandern mit Ausblick in fast unberührter Natur

Von Gastautor Aileen Lorenz − 18. April 2017 remove_red_eye 1.456 Views

Die USA hat unzählige Nationalparks zu bieten, zu denen man einen Wochenendtrip planen kann. Einer davon ist der Rocky Mountain National Park in Colorado und Aileen hat uns ihre Erfahrungen von einem der Wanderwege dort geschildert.

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Aileen Lorenz aus Warstein in NRW. Ich bin 22 Jahre und arbeite als Erzieherin. Momentan lebe ich in Seattle (Washington), doch ich habe die ersten fünf Monate in Denver (Colorado) verbracht und hatte daher die Möglichkeit, den wunderschönen Rocky Mountain Nationalpark zu besuchen.

Die Rocky Mountains sind wahrscheinlich den meisten von euch ein Begriff. Sie ziehen sich über 4500–5000 km von New Mexico durch die kontinentalen Vereinigten Staaten bis nach Kanada und bilden eine der wesentlichen geografischen Provinzen der USA. Der US-amerikanische Rocky Mountain Nationalpark befindet sich nordwestlich von Boulder in Colorado.

Der Park wird ganzjährig stark frequentiert besucht und ist bekannt für seine Ausblicke auf die Rocky Mountains, sowie seine Tier- und Pflanzenwelt. Er verfügt über ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen und eine Vielzahl von Campingplätzen. Durch das Gebiet des Nationalparks verlaufen die kontinentale Wasserscheide und der Colorado River. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem: Trail Ridge Road, Alpine Visitor’s Center, Bear Lake, Nymph Lake, Emerald Lake, Chasm Lake, Berg Longs Peak und Grand Lake.

Wandern in fast unberührter Natur

Wir waren bei unserem Ausflug am „Bear Lake“. Einen Parkplatz zu finden ist hier nicht ganz so einfach, aber es ist auch kein Problem etwas weiter entfernt zu parken, da es einen kostenlosen Shuttlebus in den Park gibt. Der "Bear Lake" ist zwar nicht der einfachste Wanderweg, da es stellenweise relativ steil hinab geht, doch es war auch für uns Anfänger definitiv machbar. Es sind viele beeindruckende Dinge, die man auf dem Weg sieht, weil hier noch die tatsächliche Natur vorhanden ist. Dafür muss man dann auch schon mal über Steine klettern, um auf die andere Seite zu kommen und weitergehen zu können. Auch Tiere sind sehr dicht zu finden und ich habe sogar ein paar mit der Kamera eingefangen.

Ungewöhnliches Reiseziel, aber definitiv zu empfehlen!

Es ist definitiv ein Ausflug, der absolut zu empfehlen ist! Kaum einer überlegt sich in das Innere des Landes zu gehen, doch ich bin überglücklich, dass ich die ersten Monate dort erbringen durfte! Colorado hat so viele schöne Orte und ist voll von Natur.  Ich kann es jedem wirklich nur nahelegen nicht nur die gewöhnlichen Reiseziele abzuklappern, sondern sich auch mal an etwas anderes heranzutrauen und die USA wirklich zu entdecken. Ich habe euch unten noch einen hilfreichen Link aufgeschrieben, falls ihr auch einen Wochenendtrip in den Rocky Mountain National Park plant  😉

Viel Spaß beim Wandern und Entdecken! Eure Aileen

Was gibt's hier für InfosLink
Offizielle Website des National Park Services der Rocky Mountains.
Hier findet ihr alles, was es zum Park zu wissen gibt inkl. der Möglichkeit Campingplätze zu reservieren.
www.nps.gov/romo/index.htm

 

P.S.: Das folgende Youtube-Video ist zwar schon 3 Jahre alt, aber es gibt euch einen guten Eindruck vom Rocky Mountain National Park:

(Credits to: finleyholiday (Youtube) )

Ähnliche Artikel aus der KategorieReisen