Reisen

#Wochenendtrips: Nr.16 Grand Canyon und Phoenix, Arizona

Vom 'Valley of the Sun' zu einem der größten Naturwunder der Erde

Von Gastautor Marlene Schlapps − 11. Mai 2017 remove_red_eye 1.428 Views

Wer hätte gedacht, dass Arizona so viel zu bieten hat ?! Denn dass es den Grand Canyon gibt, wissen die meisten von euch. Aber wo er liegt und dass er super gut mit dem Auto von Phoenix aus zu erreichen ist, ist vielleicht vielen genauso neu wie uns. Jedenfalls gehen wir jetzt gleich erstmal ein Zelt und einen Schlafsack kaufen, denn auch wir wollen mal einen Sonnenuntergang und einen Sonnenaufgang live am Grand Canyon erleben!   😎

 

Hallo Leute, ich bin Marlene und 22 Jahre alt. Als gelernte Erzieherin verbringe ich gerade mein Leben in einer Gastfamilie mit drei Kindern in Washington D.C. Meine Reise startete direkt im Anschluss an meine Ausbildung. Meine Gastfamilie hat mich bereits zu Ausflügen eingeladen und deswegen möchte ich euch heute von meinem letzten Ausflug mit ihnen erzählen. Für uns ging es über Weihnachten nach Phoenix, Arizona. Vor Ort haben wir auch gleich noch die Chance genutzt und sind zum Grand Canyon gefahren, weswegen ihr hier praktischerweise gleich zwei Wochenendtrip Tipps in einem bekommt  😉

Phoenix, Arizona

Phoenix - die Fakten

Phoenix liegt als Hauptstadt im Südwesten der USA im Bundesstaat Arizona. Bekannt ist Phoenix als 'Valley of the Sun' und das nicht ohne Grund. Das ganze Jahr herrschen hier warme Temperaturen und die Sonne scheint ohne Ende. Zu den Attraktionen gehören die tollen Wanderwege, der Camelback Mountain, viele high-end Spa's und natürliche die Kakteen.

Das schöne am Reisen mit der Gastfamilie ist, man muss sich meistens nicht um eine Unterkunft kümmern, da man genau dort wohnt wo die Gastfamilie auch wohnt. In meinem Fall war das im 'Marriot Hotel', ein ziemlich schickes Hotel mit einem großartigen Poolbereich, tollen Aktivitäten für jung und alt über den Tag hinweg und sogar einem Shuttlebus zum nächstgelegenen Shoppingcenter. Also quasi alles was das Herz begehrt, aber ich nehme an es hat auch dementsprechend gekostet. Solltet ihr also nicht so viel Geld ausgeben wollen, hört euch am besten nach Hostels in der Nähe um. Dort ist es meistens viel günstiger als in den großen Hotels und man lernt auch noch jede Menge nette Leute kennen, mit denen man was unternehmen kann.

Camelback Mountain

Da meine Gastfamilile und ich gleichermaßen gerne wandern gehen, hatte Phoenix für uns einiges zu bieten. Wir haben viele verschiedene Wanderwege ausprobiert, die man auch gut mit Kindern bewältigen konnte. Manchmal waren aber auch die Erwachsenen nach der Tour ausgelaugt und müde. Die Links zu zwei der Wanderwege findet ihr weiter unten in der Tabelle mit den nützlichen Info's. Man hat beim Wandern durch Phoenix jedenfalls super schöne Ausblicke über die Wüste und die Anstrengungen lohnen sich!

Vor Ort gibt es mehrere Stadtteile, die man erkunden kann. Meine Gastfamilie und ich haben Scottsdale erkundet und es war ein sehr entspannter Ausflug. Scottsdale ist ein kleiner Teil der Stadt und es kommt einem vor wie in einem Wildwest-Film mit all den Kakteen, kleinen Läden und Restaurants. Wer in Arizona nach einer ortstypischen Gegend sucht, in der er auch Souvenirs kaufen kann, ist hier in Scottsdale genau richtig. Und was das sonstige Shopping anbelangt hatte ich ja bereits erwähnt, dass es hier viele Shoppingcenter nah im Zentrum von Phoenix  gibt.

Das Besondere an Phoenix ist aber auch, dass es generell günstig gelegen ist. Wenn ihr ein Auto zur Verfügung habt ist Las Vegas nur drei Stunden, der Grand Canyon nur fünf Stunden und die bekannte Stadt Flagstaff mit seinem 'Arizona Snowbowl' nur vier Stunden Autofahrt entfernt.  Im 'Arizona Snowbowl'  kann man super Ski oder Snowboard fahren und egal ob Anfänger oder Profi - der Berg ist für jeden was! Leider kann ich euch nicht viel zu den Kosten für diese Reise sagen, denn meine Gasteltern haben ja alles bezahlt. Aktivitäten wie das Wandern oder Scottsdale sind aber kostenlos und am Ende kommt es ja eh darauf an, was ihr vor Ort sehen wollt.

Nützliche Links für Phoenix

Wanderweg, auch mit Kindern machbar.http://www.alltrails.com/trail/us/arizona/pinnacle-peak-trail
Wanderweg, auch für Erwachsene anstrengend.http://www.alltrails.com/trail/us/arizona/camelback-mountain-summit-trail
Alles Wissenswerte über Scottsdale.https://www.experiencescottsdale.com
Falls ihr Ski oder Snowboard begeistert seit total zu empfehlen!https://www.arizonasnowbowl.com

 

Grand Canyon Nationalpark - die Fakten

Wie ihr alle wahrscheinlich wisst und auch weil es der Name bereits verrät, ist der Grand Canyon ziemlich groß. Man ihn kann also von mehreren Himmelsrichtungen aus besuchen und wir haben uns von Phoenix auf den Weg zur fantastischen Südkante des Grand Canyon gemacht  (die Adresse hierfür wäre: 20 South Entrance Road; Grand Canyon, AZ 86023). Neben Phoenix ist der Grand Canyon wohl das bekannteste und schönste Wahrzeichen Arizonas.

Erst wenn man davor steht kann man so richtig glauben, dass ein Fluss wirklich über Millionen Jahre dafür gesorgt hat, dass solche atemberaubenden Schluchten entstehen! Ich bin jedenfalls total begeistert und würde jederzeit wieder hinfahren - egal ob nur für einen Tag oder für mehrere Tage. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall!

Unser Besuch startete am 'Grand Canyon Visitor Center', wo man i.d.R. immer sehr viele Informationen über gute Wanderwege und die dazugehörigen Landkarten bekommt. Es gab außerdem ein ca. 30 minütiges Video über die Entstehung des Canyons über die Jahre, was ziemlich interessant war. Unterwegs findet man dann immer wieder spannende Aussichtspunkte und vor allem Infotafeln, so dass man während des Ausfluges auch noch jede Menge über den Grand Canyon lernen kann, wenn man möchte.

Da wir auch hier wieder alle drei Kids mit im Gepäck hatten, wollten wir einen Weg, der auch für die Kleinen gut machbar ist. Das Besuchercenter hat uns empfohlen einfach dem Wanderweg entlang der Südkante bis zum 'Verkamps Visitor Center' zu folgen. Gesagt getan. Das Geniale ist, man kann auch weiter laufen wenn man will. Entlang des Wanderweges gibt es nämlich immer wieder  einen kostenlosen Shuttleservice, so dass man im Notfall auch den Bus zurücknehmen kann.

Ihr seht man kann den Ausflug zum Grand Canyon ziemlich individuell gestalten. Generell ist es natürlich empfehlenswert, sich vorab über sein Ausflugsziel z.B. im Internet zu informieren.  Auch hierfür findet ihr zwei links etwas weiter unten. Je nachdem ob ihr alleine oder als Gruppe reist und wie alt ihr seid, müsst ihr am Eingang in den Park eine Eintrittsgebühr bezahlen. Manchmal findet ihr auch Rabatte, die ihr kombinieren könnt. Zum Beispiel verschiedene Wege oder spezielle Tage, an denen man keinen Eintritt zahlen muss.

Nützliche Links für den Grand Canyon Nationalpark

Unser Wanderweg entlang der Südkante des Canyons.http://grandcanyon.com/planning/south-rim-planning-planning/need-know-south-rim/
Die allgemeine Website mit nützlichen Info's zu allen Nationalparks der USA.https://www.nps.gov/grca/index.htm

 

Mein Fazit

Ich hatte eine tolle Zeit in Arizona und habe viel gesehen. Ich kann euch nur empfehlen vor allem den Grand Canyon zu besuchen, denn es ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis! Wenn ihr die Chance habt plant einen Sonnenuntergang mit ein. Es war der Schönste den ich je gesehen habe bis jetzt! Falls ihr auch einen Sonnenaufgang mit einplanen könnt lohnt sich das gleich doppelt, denn der soll sogar noch schöner sein.

Ganz egal auf was ihr Lust habt, auch in Phoenix gibt es was zu entdecken. Ob mit der Gastfamilie, euren Freunden oder alleine, werdet ihr hier jede Menge Spaß haben. Für mich wird es an den beiden Orten hoffentlich ein Wiedersehen geben, denn ich plane auf jedenfall nochmal mit etwas mehr Zeit dorthin zu fahren und noch etwas mehr zu sehen!

Wenn ihr noch Fragen zu diesem Wochenendtrip habt hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ich hoffe euch hilft mein Beitrag, um einen großartigen Trip zu planen! Grüße aus Washington D.C., Marlene


 

Überzeugt und auch Lust als Erzieherin in die USA zu reisen? Dann holt euch weitere Info's zum Programm:
Ähnliche Artikel aus der KategorieReisen