keyboard_arrow_down
Reisen

Top 10 Travel Tips - Reisen leicht gemacht...

Abenteurer geben Tipps an Abenteuerlustige

24. Juli 2018 remove_red_eye 786 Views

Viele von unseren Kandidaten haben die atemberaubendsten Erfahrungen während ihres Auslandsjahres gemacht. Die meisten sehen fast alle wichtigen/berühmten Orte in den USA oder Australien in 12 oder 24 Monaten. Da fragen sich viele zukünftige Kandidaten meistens: Wie haben die das alles geschafft? Alleine die USA hat 51 Staaten (mit Washington D.C.) !

Deshalb haben wir für euch mal eine Liste mit unseren Top 10 Tricks und Tipps zum Thema reisen in den USA geschrieben:

 

1. Macht euch einen Plan!

Wie schon oben erwähnt, hat sowohl die USA auch als Australien sehr viele Orte und somit sehr viel zu bieten! Deshalb lohnt es sich am Anfang des Jahres mal Google Maps oder eine echte Karte aufzuschlagen und sich eine Liste zu schreiben. Am besten teilt ihr sie in drei Kategorien auf:

  • Absolute MUST Sees!
  • Highlights, die man machen kann wenn man noch Zeit hat!
  • Orte, die sehr Nahe an deinem neuen Zuhause liegen für Kurztrips!
Skizze Big Island

Plan für Big Island - Hawaii

 

2. Plant euer Jahr im Voraus!

Wenn ihr eure Liste fertig geschrieben habt, klärt am besten mit euren Gastfamilien ab, wie sie die Wochenenden und Urlaubstage planen. Manche Familien haben feste Regelungen und planen schon weit im Voraus, manche sind eher spontan und sind anpassungsfähig.

Eine grobe Einschätzung deiner Gasteltern über wann du am besten lange Urlaub machen kannst und wann eher nur kurz hilft dir auf jeden Fall bei der Planung! Du kannst so nämlich gut entscheiden wann du Trips machst, die sich nur lohnen wenn man mehrere Tage frei hat und welche vielleicht auch mal an eurem langen Wochenende gemacht werden können.

3. Budget Planung

So trocken es vielleicht manchmal sein kann sich mit Einnahmen und Ausgaben zu beschäftigen, beim Reisen kommt man nicht drum herum! Macht euch vorher eine grobe Vorstellung davon was ihr gerne machen wollt und was ihr bereit seid dafür auszugeben!

Egal ob Amerika oder Australien, man hat unbeschränkte Optionen bezüglich Touren in Städten, Abenteuer Trips in der Natur oder spezielle Erlebnissen wie Helikopterflüge über dem Grand Canyon! Aber alles hat seinen Preis, deshalb macht hier vorher auch eine Bucket List und informiert euch vorher was euer Wunsch euch kosten wird!

Für manche lohnt sich das 150$ Ticket um den Lieblingsstar einmal Live in Farbe im Madison Square Garden zu sehen und für manche eben nicht!

4. Flüge buchen

Flugpreise sind sehr saisonabhängig! Außerdem haben unter anderem mehrere Kandidaten und auch Reiseblogger berichtet, dass man an unterschiedlichen Tagen in der Woche verschiedene Buchungspreise bei den Airlines angezeigt bekommt. Demnach ist es scheinbar am besten Flüge an einem Dienstag Nachmittag zu buchen (wenn möglich um ca. 3pm).

Außerdem lohnt es sich in einem Zeitrahmen von 1-3 Monaten vor dem gewünschten Reisedatum den Flug zu buchen, um teure Last Minute Flüge zu vermeiden! Am besten nutzt ihr bekannte Apps wie Skyscanner, Hopper oder Fareness um Flugpreise im Auge zu behalten. Kleiner Tip: schaut immer auch direkt bei der Airline auf der Webseite, wenn ihr einen Flug in der App gefunden habt. Manchmal macht das preislich einen Unterschied aus!

Zusätzlich macht auch die Uhrzeit und der Tag an dem ihr fliegen wollt einen großen Unterschied bei euren Flügen! Wenn es also irgendwie möglich ist vermeidet an einem Freitag oder Sonntag zu fliegen! Und vielleicht könnt ihr ja schon ‘at the crack of dawn’ also in der Früh fliegen? Oder meistens sind so genannte ‘Red Eye’ Flights - Flüge die über Nacht gehen - auch billiger, weil diese nicht so beliebt sind, wie angenehm um 11 Uhr morgens zu fliegen. Bei Kurztrips über das Wochenende lässt sich das manchmal nicht vermeiden Freitags zu fliegen und Sonntags zurückzukommen, aber vielleicht könnt ihr zumindest die Uhrzeit anpassen!

Und im Reisemonat kann man absolut auch mal an einem Dienstag über Nacht fliegen, da ja dann keine Arbeitszeit Regelungen mehr gelten!

5. Auto buchen

Mietwagen in den USA zu buchen kann manchmal etwas kompliziert sein. Erstens ist es fast immer nötig eine Kreditkarte bei der Buchung mit anzugeben, die nicht immer automatisch bei den amerikanischen Bankkonten mit dabei ist. Hier empfiehlt es sich deine deutsche Notfall - Kreditkarte zu nutzen oder beim Autovermieter nachzufragen ob eine sogenannten ‘Debit Card’ auch akzeptiert wird! (Manchmal wird es unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen. Wie z.B. Flugdaten angeben etc.)

Dann kommt noch der Altersfaktor hinzu! Fahrer unter 25 müssen immer einen Zuschlag zahlen! Wenn ihr also jemanden in eurer Reisegruppe habt, der 25 ist lohnt es sich sehr, diese Person als Fahrer anzugeben!

Zu guter letzt: auch Mietwagen sind limitiert! Deshalb schaut auch hier schon früh mit den Buchungen und macht nicht alles erst eine Woche vor Abreise! Die Preise können sich nochmal deutlich erhöhen, wenn man zu lange wartet!

Und kleiner Tipp: Wenn ihr Roundtrips bucht (Abgabe am gleichen Ort an dem ihr los gefahren seid) ist es auch billiger!

6. Unterkünfte checken!

Airbnbs, Hostels, Hotel oder doch Couch Surfing? Vielleicht sogar im Camper übernachten? Jeder hat andere Vorstellungen darüber, wo man nachts schlafen und ruhen möchte! Deshalb besprecht in eurer Reisegruppe wer sich mit was wohl fühlt und mit was vielleicht eher nicht! Je nach Location kommen manche Sachen vielleicht auch eher in Frage wie bei anderen Orten. Zum Beispiel ist Camping in den Nationalparks eine praktische Option, da man quasi ‘vor Ort’ schläft, in New York City ist das aber vielleicht eher nicht der Fall.

Fragt hier auch gerne in unserer großen Facebook Global Group nach! Viele Alumni und derzeitige Kandidaten können euch sicherlich Tipps geben, wenn es zum Thema Unterkünften kommt! Link: https://www.facebook.com/groups/364520706997066/

7. Attraktionen/Touren/Erlebnisse buchen

Es ist soweit! Ihr habt euch euren Urlaub gebucht und ihr könnt es gar nicht mehr erwarten auf der Golden Gate Bridge entlang zulaufen oder im Glaskasten des berühmten Willis Tower in Chicago zu stehen!

Der Unterschied zwischen diesen Beiden Dingen? Beim Einen braucht man Tickets und beim Anderen nicht! Was wir damit sagen wollen ist: informiert euch im Voraus! Bei manchen Attraktionen lohnt es sich Tickets online im voraus zu buchen, um eventuelle Enttäuschungen vorzubeugen!

Ein Beispiel: Natürlich kann man auch vor Ort ein Ticket für Alcatraz in San Francisco buchen, dass es im August (Ferienzeit!) fast schon ein Vierteljahr im Voraus keine Tickets mehr online gibt, wussten viele allerdings noch nicht!

Auch spezielle Touren wie der Besuch des Antelope Canyon oder Helikopterflüge können zu typischen Urlaubszeiten schnell ausgebucht sein,... also vorher informieren und buchen wenn nötig! Bei manchen Dingen ist es nötig vorher zu buchen und bei manchen eben nicht!

Und nicht zu vergessen, online Tickets zu buchen gibt euch bei manchen Dingen auch gute Discounts! 😉

8. Grundbedürfnis: Essen!!

Man kommt nicht drum herum! Der Mensch muss Essen! 😉 Natürlich ist jedem selber überlassen, was man isst, wo man isst und wie viel man dafür ausgeben möchte.

Aber! Wenn ihr gerne neue Dinge kosten und essen möchtet, solltet ihr unbedingt im Internet Recherche betreiben zu “Local Foods”! Je nach Region gibt es unterschiedliche typische Gerichte und die darf man auf gar keinen Fall verpassen!

Egal ob Chicken-Fried Steak in Dallas Texas, Jambalaya in New Orleans Louisiana oder Key Lime Pie auf Key West in Florida! Manche Dinge muss man einfach vor Ort probiert haben!

9. Gruppentrip vs. Abenteuer alleine?

Es hat viele Vorteile in einer Gruppe zu reisen! Man spart Geld praktisch an allem, da man sich Gebühren für Autovermietung, Benzin, Schlafplatz und Essen alles teilen kann. Aber manchmal haben vielleicht nicht alle zur gleichen Zeit frei oder es bestehen unterschiedliche Prioritäten bezüglich Orten, die besucht werden wollen!

Deshalb lasst euch nichts entgehen, bloß weil ihr niemanden habt der mit euch vereisen kann!

Es gibt unzählige Apex Teilnehmer in allen Ecken der USA oder Australien! Fragt einfach in der Facebook Global Group nach ob jemand an eurem Zielort zur Zeit wohnt und trefft euch zum Coffee! So habt ihr zumindest für ein paar Stunden jemanden mit dem man sich austauschen kann und Geheimtipps gibt es sicher auch noch!

Außerdem ist es auch eine Erfahrung mal ganz alleine sich durchzuschlagen! Es stärkt das Selbstvertrauen und die Unabhängigkeit enorm! Und ganz ehrlich: ein Trip bei dem man nur das macht auf das man selbst Lust hat? Klingt doch perfekt, oder?

10. Einfach mal alle Pläne in den Wind schießen…

Wir haben euch jetzt 9 Tipps gegeben, die alle viel mit Planung und Listen zu tun hatten! Unser letzter Tipp soll deshalb genau das Gegenteil empfehlen! Manchmal spielt das Leben wie es will und dann ist das Wetter nicht gut, Touren entfallen oder man hat schlichtweg sich Dinge anders vorgestellt und möchte lieber etwas anderes machen…

In diesen Fällen lohnt es sich immer einfach dem Herz und den Füßen zu folgen und spontan Dinge zu erleben! Denn man muss nicht immer alles bis ins kleinste Detail planen um die tollsten Abenteuer zu erleben!

Also Handy in die Tasche packen,  Augen auf und einfach los laufen!

Anika at the beach at sunset


Euch hat die Reiselust so richtig gepackt!? Dann schaut bei den Travel Blogs von unseren Alumni vorbei!
Ähnliche Artikel aus der KategorieReisen