Infos aus den USA & Australien

Weihnachten in den USA & Australien

Unterschiede, Traditionen und Aktivitäten zur Weihnachtszeit

19. Dezember 2019 remove_red_eye 412 Views

Einmal in die bunte Weihnachtswelt der USA oder mal etwas ganz anderes, Weihnachten bei hochsommerlichen Temperaturen an den Traumstränden Australiens verbringen. Na, klingt das nicht verlockend?

Heute klären wir euch über Weihnachtsbräuche und Sitten der USA und Australiens auf und geben auch zusätzlich Tipps, wie ihr die Weihnachtszeit mit euren Host Kids kreativ und einfallsreich gestalten könnt:

Weihnachten in den USA:

Zur Weihnachtszeit ist in Amerika alles kunterbunt geschmückt und dekoriert und ihr werdet sicherlich das ein oder andere mal ins Staunen kommen. Ganze Wohnviertel erstrahlen in verschiedenen Lichtern und ein Haus erleuchtet heller und bunter als das nächste und das schon lange vor den Feiertagen. Figuren aus der Weihnachtsgeschichte werden im Vorgarten aufgebaut und nicht selten schaut ein lebensgroßer Plastik-Santa-Claus, samt Rentier Gespann von seinem Schlitten auf dem Dach herunter.

Weihnachtsmärkte wie bei uns, gibt es in den USA eher selten und wenn dann nur in den Großstädten. Schlittschuhlaufen, Marshmallows naschen und Bummeln kann man dafür in großen Einkaufsmalls, die meist eine eigene Etage für Kinder mit Schlittschuhbahnen, Kinderspielautomaten und Süßigkeitenläden haben. Auf den Straßen locken glitzernde Weihnachtsparaden mit bunten Festwagen, Schleifen- und Zuckerstangen-Deko. 

Auf gefüllte Stiefel müssen die Kinder in Amerika am 6. Dezember verzichten, da es dort keinen Nikolaus gibt. Eine schöne Idee, um eure Kultur ein bisschen näher zu bringen ist es, wenn ihr die Stiefel eurer Gastkindern und vielleicht sogar euer Gasteltern mit Süßigkeiten, Nüssen und Mandarinen füllt. Die Kinder warten hier auf Santa Claus, der in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember - Christmas Eve-  mit seinem Schlitten und Rentieren von Haus zu Haus fliegt und Geschenke verteilt. Daher hängen die Kinder am 24. Dezember große Strümpfe an den Kamin oder ans Treppengeländer, wo die Geschenke dann rein kommen. Am 24. Geht man Abends traditionell in die Kirche, gefolgt von einem leckeren Abendessen mit der Familie, bei dem es in der Regel einen großen Truthahn mit verschiedenen Beilagen gibt. Am 25. Dezember ist die Freude groß und die Kinder packen Morgens die Geschenke aus, die in ihren Strümpfen und unter dem Weihnachtsbaum, versteckt sind.

Zu Weihnachten ist es hier üblich, dass die Leute sich Weihnachtskarten schicken. Typisch dafür, ist ein Christmas Foto von der ganzen Familie auf einer personalisierten Grußkarte. 

Doch nicht alle Familien feiern Weihnachten. Unsere jüdischen Gastfamilien feiern Chanukka - ein jüdisches Lichterfest. Mit ihm freuen sich viele Juden noch heute über einige wichtige Ereignisse vor mehr als zweitausend Jahren. Dazu gehören die Befreiung ihres Volkes aus griechischer Herrschaft, die Wiedereinweihung ihres zweiten Tempels und ein Lichtwunder. Acht Tage lang wird dieses Fest gefeiert. Grundsätzlich findet das Lichterfest immer in der Adventszeit statt, jedoch nicht an einem festen Datum wie Weihnachten. Das liegt daran, dass der jüdische Kalender anders berechnet wird, als der gregorianische Kalender. Wie beim christlichen Adventskranz zünden die gläubigen Juden jeden Abend eine Kerze am mehrarmigen Leuchter "Menora" an und singen Lieder. Für die Kinder gibt es dann oft Geschenke und Süßigkeiten. Wie an jedem jüdischen Festtag gibt es zu Chanukka spezielle Speisen und es wird ausgiebig gegessen. Vor allem müssen in Öl gebratene Speisen auf den Tisch kommen, die an das Öl erinnern, das damals im Jerusalemer Tempel gefunden wurde und für acht Tage reichte.

Weihnachten in Australien:

Anders wie bei uns, hofft man in Australien zu Weihnachten nicht auf Schnee. Im Dezember ist in Australien nämlich Sommer und da kann man eher an schneeweißen Sandstrand, als an kalten Schnee denken. Wie auch in den USA, ist in Australien alles prächtig geschmückt und dekoriert. Im Haus wird der Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt und wer sich gerade von euch die Frage stellt, ob es in Australien überhaupt Tannenbäume gibt, der stellt sich die richtige Frage. Nein, es gibt sie nicht und daher kommen traditionell Plastik-Weihnachtsbäume ins Haus. Wenn dieser geschmückt ist, werdet ihr nicht erkennen können, ob er echt oder aus Plastik ist. 

Auch ansonsten ähneln die australischen Weihnachtstraditionen sehr den amerikanischen. Santa Claus kommt ebenfalls am 25., allerdings gehen die Familien hier oft Mittags an den Strand und haben ein ausgelassenes BBQ.

Der zweite Weihnachtsfeiertag, also der 26. Dezember, heißt in Australien “Boxing Day”. Das heißt übersetzt soviel wie „Geschenkschachtel-Tag“. Der Name stammt daher, dass Angestellte ursprünglich von ihren Arbeitgebern an diesem Tag ein Geschenk erhielten. Heute haben die Shoppingmalls am 26. Dezember geöffnet und der große Sale beginnt. Da zu diesem Zeitpunkt auch Haupturlaubszeit herrscht, fahren oder fliegen viele Familien in den Urlaub.  

Tipps & Aktivitäten für dich und deine Hostkids:

So spannend wie das amerikanische oder australische Weihnachten für dich sein kann, so interessant sind sicherlich auch deine heimischen Traditionen für deine Gastfamilie. Vielleicht kannst Du ihnen auch ein wenig Weihnachtstraditionen aus deiner Heimat näher bringen. Ein Adventskranz, typische Weihnachtsleckereien wie Weihnachtsplätzchen, Domino-Steine, Spekulatius & Lebkuchen oder auch deutsche Weihnachtslieder sind nur eine von vielen Ideen. Mit einem selbstgemachten Adventskalender für deine Gastkinder, wirst du sicherlich einen Volltreffer landen. Ein paar Strohsterne oder ein typischer, deutscher Nussknacker sind vielleicht die perfekten Geschenkideen. 

 

Weihnachtsplätzchen backen:

Ob Vanillekipferl, Zimtsterne, Spritzgebäck, Nussecken oder Makronen - die Vorweihnachtszeit bietet eine Menge Möglichkeiten, leckere Weihnachtsplätzchen zu backen. Auf den folgenden Seiten findest du leckere und einfach umsetzbare Rezeptideen:

Bastelideen: 

Adventskalender, Weihnachtssterne, Rentiere aus Korken, Wichtelanhänger und vieles mehr, findet ihr hier:

 

Weihnachtslieder/-gedichte/-spiele/-geschichten: 

 

Weihnachtsaktivitäten: 

  • Therapeutisches Schlittschuhlaufen, z.B. im Skating Club Boston
  • Weihnachtsfilme schauen, z.B "The Grinch", "Home Alone", "Elf"
  • Weihnachtsparaden, Festivals & Musicals - zur Weihnachtszeit gibt es ein großes Angebot an Aktivitäten in eurer Umgebung - googelt einfach mal nach "Christmas activities in..." und ihr werdet sicher fündig!

Wir hoffen, dass wir dir die Kulturunterschiede ein bisschen näher bringen konnten und du jede Menge Spaß mit deinen Gastkindern haben wirst.
Wir wünschen euch schöne Feiertage!
Wenn du noch nicht mit uns im Ausland bist, dann schau dir jetzt unsere aktuellen Stellenangebote an:

 

 

Ähnliche Artikel aus der KategorieInfos aus den USA & Australien