Berufserfahrung

Neue Höhen erklimmen für mehr Selbstvertrauen

Ein neues Hobby für mich und meine Host-Kids

Von Gastautor Ravn W. − 12. Oktober 2019 remove_red_eye 181 Views

Ravn (23) ist Sozialpädagoge und hat seine Ausbildung erfolgreich an der "Nicolaus von Weis Schule" (Rheinland-Pfalz) absolviert.

Seit 10 Monaten ist er mit uns in den USA, in Connecticut und berichtet uns heute, wie eine Sportart nicht nur seinen Hostkids weitergeholfen hat, sondern auch ihn selbst positiv verändert hat: 

Hey, ich bin Ravn und bin vor knapp einem Jahr hier in Connecticut angekommen und arbeite mit 2 Jungs im Alter von 8 und 10 Jahren. Mein Alltag besteht darin, die Kids für die Schule fertig zu machen, Essen für sie zuzubereiten und auch die ein oder andere Hausarbeit zu übernehmen. Was meinen Alltag aber so spannend macht, ist dass ich täglich mein erlerntes Wissen einbringen kann. Der jüngere Bruder hat eine leichte Form von Autismus und dadurch Schwierigkeiten im sozialen Bereich. Für ihn ist ein strukturierter und geregelter Tagesablauf sehr wichtig.

Meine beruflichen Ziele:

Mein Ziel war es von Beginn an, ihm beim Aufbau seiner Sozialkompetenz zu fördern. Daher sprechen wir Abends täglich über den Tag und was sehr gut in bestimmten Situationen lief und was noch verbesserungsfähig ist. Seit ein paar Monaten kann ich ihn dadurch auch für kurze Zeit aus den Augen lassen, ohne mir Sorgen machen zu müssen. Außerdem stellte ich bei ihm fest, dass er ein sehr niedriges Selbstwertgefühl besaß und sich selbst nicht allzu viel zutraute. Dies wollte ich unbedingt ändern und so gelangten wir zu einem neuen gemeinsamen Hobby!

Der Schlüssel zum Erfolg:

Rock Climbing - einer der coolsten Sportarten, die ich je kennengelernt habe und mein Jahr zu etwas ganz Besonderem macht. Durch das regelmäßige Klettern mit meinen Host-Kids, können die beiden sich nicht nur auspowern, sondern lernen dadurch auch sich selbst zu vertrauen und über ihre Limits zu gehen. Beide verbessern sich von Woche zur Woche und insbesondere bei dem Kleineren kann ich einen deutlichen Unterschied im Alltag sehen. Durch das Klettern und die regelmäßigen Erfolge, blüht er immer mehr auf und wird selbstbewusster. Dies wiederum hilft ihm soziale Kontakte zu knüpfen und die beiden haben sich schon einen tollen Freundeskreis beim Klettern aufbauen können.

Eine Bereicherung fürs Leben:

Aber nicht nur die beiden haben besonders viel Freude an dieser Sportart, sondern auch ich! Ich kann mir mittlerweile ein Leben ohne klettern gar nicht mehr vorstellen und habe mir schon jetzt vorgenommen, das Ganze auch in Deutschland weiter fortzusetzen. Ich habe viele, gute Freundschaften dadurch knüpfen können und Leute aus den verschiedensten Ländern kennengelernt und Einblicke in ihre Kulturen erlangt.

Abschließend:

... kann ich sagen das dieses Hobby meine Host-Kids und mich positiv verändert hat. Ich bin froh, dass ich viele Freunde dazu gewonnen habe und hiermit einen Ort und eine Gruppe gefunden habe, bei der ich weiß, dass ich sie jeder Zeit besuchen kommen kann! Also macht euch frei von Gewohnheiten und probiert wie ich auch mal etwas Neues aus. Man wächst dadurch über sich selbst hinaus und kann aus diesen Erfahrungen meiner Meinung nach nur profitieren!

Viel Spaß bei eurem Abenteuer!


 starte jetzt in dein Abenteuer und reise noch in diesem Jahr aus:
Ähnliche Artikel aus der KategorieBerufserfahrung