Berufserfahrung

A Perfect Match

Was du bei der Auswahl deiner Gastfamilie beachten solltest!

Von Gastautor Anna Maria − 04. Dezember 2019 remove_red_eye 916 Views

Anna Maria (24) aus Berlin, hat ihre Ausbildung zur Krankenschwester erfolgreich am "Evangelischen Bildungszentrum Stuttgart" absolviert und ist danach mit Apex in die USA gereist. Heute verrät sie uns ihre Tipps, was ihr bei der Auswahl eurer Hostfamily und beim Zusammenleben mit ihnen beachten solltet.

Hallo, ich bin Anna Maria und stand vor ca. 2 Jahren an dem gleichen Punkt wie einige von euch gerade: Wie finde ich die passende Gastfamilie?! Ich habe dabei einige Dinge nicht beachtet und war als Fazit mit meiner ersten Gastfamilie nicht ganz so happy. Damit euch das nicht passiert, gebe ich heute Tipps, die ihr beachten solltet um das perfekte Match zu finden: 

Tipps bei der Auswahl deiner Gastfamilie:

    •  Seid beim Skype-Interview offen und schreibt euch vorher schon Fragen raus, die ihr der Familie gerne stellen wollt. 
    • Geht nicht nach der Location, sondern schaut in erster Linie, ob die Familie zu euch passen könnte. Viele von euch, einschließlich mir, wollen unbedingt ins sonnige Kalifornien und wählen die erstbeste Familie, die sich aus Kalifornien bei ihnen meldet. Mein Tipp - führt mehrere Skype Interviews mit verschiedenen Gastfamilien und schaut, welche euren Erwartungen am meisten entspricht und bei welcher das Bauchgefühl stimmt. 

Tipps für die Zeit mit eurer Gastfamilie:

Wenn ihr dann gematcht und bei eurer Gastfamilie seid, kann es auch vorkommen, dass der ein oder andere Konflikt entsteht, was innerhalb eines Jahres aber völlig normal ist. Selbst mit eurer eigenen Familie, eurem Mitbewohner oder Partner läuft ja nicht 365 Tage alles immer rund. Was ich euch in diesem Fall rate: 

 

    • Kommunikation - denn keiner kann Gedanken lesen: Man muss nicht gleich ins Rematch gehen nur weil mal etwas nicht so läuft! Idealerweise sucht ihr erstmal das Gespräch mit der Family und kommuniziert eure Bedenken. Oftmals sind gewisse Angelegenheiten ja auch “verhandelbar” und glaubt mir, wenn ich euch sage, dass eure Family euch vielleicht sogar überrascht und sich für die Kritik bedankt! Ihr kommt ja schließlich nicht ohne Grund in diese Familie. Ihr kommt als aussenstehende Person und habt somit einen ganz anderen Blick auf den Familienalltag, die Charaktere die in euren Familien vertreten sind und die Verhaltensmuster der einzelnen Mitglieder. 
    • JEDER ZEIT könnt ihr euren Area Direktor einschalten und einen Termin finden an dem Ihr euch alle gemeinsam hinsetzt und über gewisse Dinge redet - manchmal benötigt man einfach nur eine außenstehende neutrale Person die sich beide Seiten anhört.
    • Gebt nicht gleich auf!  Ihr habt doch Jedem erzählt, dass ihr nach Amerika geht! Ihr wollt doch nicht jedem jetzt erklären müssen, weshalb ihr wieder Heim kommt. Noch viel wichtiger, jetzt ist die Zeit und ihr werdet es bereuen wenn ihr geht, denn Zuhause wird sich nicht mal in einem Jahr auch nur eine Sache verändert haben. Ich verspreche es euch 😉
    • Seht nicht nur das Schlechte! Erstellt eine Pro und Contra Liste

Abschließend: 

Das Wichtigste, was ich euch aber nochmals auf den Weg mitgeben möchte ist: Ihr seid keinen einzigen Tag allein auf dieser Reise! Ihr habt ein Safety Netz mit Apex und es gab auch schon Hunderte von Care Professionals vor euch, die aus ihrer Zeit im Ausland das Beste gemacht haben. Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Tipps helfen! Viel Erfolg bei der Suche nach einer passenden Gastfamilie und ganz viel Spaß bei eurem Abenteuer!

Eure Anna Maria

Don't worry, be happy!

 

Ähnliche Artikel aus der KategorieBerufserfahrung