Familien wenden sich an apex social, um eine soziale Fachkraft zu finden, die bei ihrer Familie wohnt und sich um ihre Kinder kümmert, und weil sie von der Erfahrung profitieren möchten, mit jemandem aus einem anderen Land zusammenzuwohnen. Unsere Gastfamilien treffen bewusst die Entscheidung, eine soziale Fachkraft zu beschäftigen und kein traditionelles Au-pair oder eine/n KinderbetreuerIn. Das gilt besonders für Familien mit Kindern mit besonderem Förderbedarf, die von der spezialisierten Ausbildung und der Erfahrung einer sozialen Fachkraft profitieren.

Was heißt das für dich? Deine Gastfamilie hat großes Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten und zählt darauf, dass du dein Fachwissen und deine Berufserfahrung in der täglichen Betreuung ihrer Kinder anwendest. Im Gegenzug wirst du herzlich willkommen geheißen und als wichtiges Familienmitglied behandelt.

Gründe, warum Familien ein Professional Au-pair aufnehmen

Erfahrung und Professionalität

Kinderbetreuung zu finden, der sie vertrauen, ist für Gasteltern ein wichtiger Prozess. Eltern wissen die Reife, Erfahrung und Fachkompetenz zu schätzen, die eine soziale Fachkraft ihren Kindern und der Familie insgesamt bietet.

Interesse an kulturellem Austausch

Unsere Gastfamilien wollen, dass ihre Kinder bereits in jungen Jahren Kontakt mit verschiedenen Kulturen und Sprachen haben. Einige haben vielleicht einen deutschen Hintergrund und möchten, dass ihre Kinder eine Verbindung zu ihrer Herkunftskultur aufbauen. Unsere apex social Professional Au-pairs und ihre Gastfamilien schließen oft lebenslange Freundschaften – und kommen sogar wieder, um „ihre Familie“ zu besuchen, nachdem das Programm schon lange vorbei ist.

Fachkompetent im Umgang mit besonderem Förderbedarf

Familien schätzen die Ausbildung und Erfahrung, die soziale Fachkräfte im Umgang mit Kindern mitbringen, insbesondere im Umgang mit Kindern mit besonderem Förderbedarf. Diese Kinder benötigen oft fachkundige Unterstützung und regelmäßige Therapie und profitieren von Einzelbetreuung.

Kontinuität der Kinderbetreuung

Familien sind begeistert davon, dass unsere sozialen Fachkräfte mindestens zwölf Monate lange mit einer bestimmten Familie arbeiten – und ihre Zeit sogar auf bis zu 24 Monate verlängern können (nur in den USA). Das gewährleistet Kontinuität der Abläufe und der Kinderbetreuung und die Familien können beruhigt sein.

Flexibilität und Komfort

Die Arbeitszeiten von Eltern passen nicht immer zu den Öffnungszeiten von Kindertagesstätten, zu den außerschulischen Aktivitäten der Kinder oder zu den Terminen bei Ärzten oder Therapeuten. Eltern schätzen es, dass Professional Au-pairs flexible Arbeitszeiten haben und ihnen so helfen, die Termine ihrer Familie besser im Griff zu haben, während ihre Kinder bequem im eigenen Zuhause betreut werden.

Finanzieller Vorteile

Amerikanische Eltern sind für die Betreuungskosten für ihre Kinder zu 100% selbst verantwortlich. Ein Professional Au-pair zu beschäftigen ist häufig kostengünstiger als eine Kindertagesstätte oder eine angestellte Kinderbetreuung, besonders für Familien mit mehr als einem Kind.


Mara berichtet

tile_families

Mara und ihr Ehemann, Pat, ein Berufsoffizier, leben mit ihren beiden Kindern, J.P., 13, und Sally Ann, 11, in Arlington, Virginia. J.P. hat besonderen Förderbedarf – Autismus, eine Gaumenspalte und eine Chromosomendeletion, die in dieser Form nur bei ihm vorkommt. Er hat bereits mehr als 26 Operationen hinter sich und bewegt sich auf dem Funktionsniveau eines Dreijährigen.

Mara hat durch eine andere Familie mit Familienangehörigen beim Militär von dem Programm erfahren. Sie hat in dem Programm eine ideale Betreuungslösung für ihre Familie gefunden und hat in den vergangenen zehn Jahren meistens Professional Au-pairs beschäftigt. Außerdem unterstützt sie andere Gastfamilien, sowohl als Bereichsleiterin als auch als Programm-Beraterin, zuletzt bei apex social (in den USA bekannt als apex PROaupair).

“Wenn ich mit Bewerbern oder Bewerberinnen Gespräche führe, bin ich sehr offen und ehrlich, was die Bedürfnisse meines Kindes angeht”, erklärt sie. „Es ist unerlässlich, dass die Person, die sich um deine Kinder kümmert, weiß, was alles bei dir zuhause passiert – die guten Beispiele und die schlechten. Ich möchte nicht, dass jemand schockiert ist, wenn er bei uns ankommt, weil ich nicht von Anfang an klargemacht habe, was ihn erwartet. Das ist unfair den Bewerbern gegenüber und es hilft unserer Familie nicht.“

Ihrem Professional Au-pair zu helfen, ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit zu finden, ist Mara sehr wichtig. Sie achtet stets darauf, dass ihr Professional Au-pair Zeit hat, ihre eigenen Interessen zu verfolgen, sich mit Freunden zu treffen und ihr neues Umfeld kennen zu lernen.

“Außerhalb der Arbeitszeiten hat unsere Familie fast keine Erwartungen an sie”, sagt Mara. „Wir behandeln sie als Erwachsene und wenn sie mit uns Zeit verbringen möchte, kann sie mit unserer Familie alles mitmachen, was sie möchte. Aber ich möchte nicht, dass sie ausbrennt, und wir lassen ihr ihren Freiraum und lassen sie selbst entscheiden, was sie mitmachen möchte.“

Mara und ihre Familie haben zu all ihren früheren Professional Au-pairs noch Kontakt, auch wenn die Verbindung zu manchen enger ist als zu anderen.

“Die Beziehungen zu pflegen hat unser Leben bereichert, und manche wollen auch weiterhin in unserer Familie mithelfen, wenn mein Mann im Auslandseinsatz ist oder wenn wir umziehen”, sagt sie.